Schlesische Gesangbücher 1525-1741. Eine hymnologische Quellenstudie

Anna Mańko-Matysiak
ISBN: 83-229-2725-8
Liczba stron: 407
Format: A5, oprawa twarda
Rok wydania: 2005
Nakład wyczerpany

Gesangbücher als theologische, kirchenmusikalische und auch literarische Quellen sind aus der Forschung nicht mehr wegzudenken. In der Vergangenheit wurde jedoch ihre kulturgeschichtliche Bedeutung vielfach unterschätzt. Deshalb sollen mit dieser Studie erstmals Gesangbücher als Quellen für den historischen Raum Schlesien vorgestellt werden, um anhand dieser Materialien dem facettenreichen, durch die Tradition der Böhmen, Deutschen und Polen geprägten Kulturbild der Regin Ausdruck zu verleihen. Die Untersuchung reicht vom ersten schlesischen Gesangbuch – dem Dyonischen Druck, Breslau 1525 – bis hin zum pietistischen Hauptwerk – dem Neu=auserlesenen Hirschbergischen Gesang=buch von 1741.

  • Abkurzungen

Einleitung

  • Zur Problemstellung
  • Forschungsbericht
  • Quellen

1. Reformatorische Gesangbucher des 16. Jahrhunderts

  • Eyn gesang Buchlien Geystlicher gesege, Breslau 1525
    • Entstehungsgeschichte
    • Konzeption und Aufbau
      • Titelblatt und Vorrede 
      • Lied- und Melodienrepertoire
    • Der Verwendungsbereich
  • Ein Schlesich singebuchlein aus Gottlicher schrifft, Breslau 1555
    • Der Gesangbuchautor Valentin Triller
    • Zum Inhalt
    • Im  Verdacht  des  Schwenckfeldertums  -  ein  vermeintliches  For- schungsdilemma
    • Wirkungsgeschichte
  • Ein Gesangbuch der Bruder inn Behemen vnd Merherrn, Breslau 1564
    • Das  Vorspiel:  Michael  WeiBe  und  Ein  New  Geseng  buchlen, Jungbunzlau 1531
      • Die Schwenckfelder
    • Das Hornsche Briidergesangbuch, Niirnberg 1544
    • Zur Rezeption. Das Fallbeispiel Breslau
  • Geistliche  lieder  D.  Mart.  Luth.  vnd  anderer  frommen  Christen, Breslau 1577
    • Historische und pragmatische Voraussetzungen
    • Der Nachdruck von Crispin Scharffenberg
      • Nachwirkungen

2. Kantionalien. Zum Wort-Ton-Verhaltnis um die Jahrhundertwende

  • Thomas Elsbeths Liedersammlungen
  • Samuel  Besler  und  sein  Concentvs  Ecclesiastico-domesticus,  Breslau  1618
  • Newe Christliche Kirchen Gesange von Georg Vechner, Frankfurt a. O.  1619
  • Zur Bedeutung der Kantionalien im lokalen Umfeld

3. Konfessionalismus in den Gesangbiichern des 17. Jahrhunderts

  • Evangelische Gesangbucher 
    • Ein Bunzlauer Gesangbuch, Gorlitz 1611
      • Zur Entstehung
      • Liedrubriken
      • Die Lieder
      • Auf dem Weg zum schlesischen Einheitsgesangbuch
    • Geistliche Kirchen= und Haus=music, Breslau 1644
      • Die Begriindung des Druckes
      • Anordnung der Lieder
      • Zum Liedbestand
        • Neuaufnahmen
        • Erweiterungen
      • Im Spiegel der Zeit
    • Brieger Gesangbiicher
      • Quellen
      • Pieśni co Przednieyjsse, Brieg 1670
      • Doskonały KANCYONAL POLSKI, Brieg 1673
        • Das Echo in der Nachwelt
  • Katholische Gesangbucher
    • Zur Vorgeschichte
    • Catholische Kirchengesange, Neisse 1625
    • Geistlicher Paradeijss Vogel, Neisse 1663
    • Ausblicke

4. Zwischen Orthodoxie und Pietismus

  • Caspar Neumann und das Schlesische Kirchen=Gesang=Buch, Breslau und Liegnitz 1704
  • Zum Einfluss des „Freylinghausen"
    • Briegsches   Neu=auserlesenes   Evangelisches   Gesang=Buch, Brieg 1739
    • Neu=auserlesenes  Hirschbergisches  Gesang=Buch,  Hirschberg 1741
    • Zum pietistischen Verbreitungsradius

Schlusswort
Bibliographie
Appendix
Gesangbuchverzeichnis
Quellenteil

Kontakt

Wydawnictwo Uniwersytetu Wrocławskiego Sp. z o.o.
Pl. Uniwersytecki 15
50-137 Wrocław
tel./faks 71 375 28 85
biuro@wuwr.com.pl
marketing@wuwr.com.pl

Zapisz się na newsletter